Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Blick auf den Innenraum mit Lettner und Chor
Blick auf den Innenraum mit Lettner und Chor

Das Innere

Wegen ihrer besonderen Lage wird die Stadtkirche durch die Eingangstüre am Fusse des Turms oder aber durch eine der beiden Türen auf der Südseite betreten. Der Innenraum entspricht der klaren Architektursprache des Aussenbaus und wirkt in seiner gewollten Nüchternheit feierlich. Arkaden ziehen sich durch das ganze Langhaus der querschifflosen Basilika.

Der Chor ist durch den über dem Lettner mächtig aufsteigenden Chorbogen zu sehen. Die auf kräftigen Sockeln fussenden achteckigen Pfeiler aus Mägenwiler Muschelkalk gehen ohne Kapitelle direkt in die weitgespannten und etwas gedruckten Spitzbogenarkaden über. Die Arkaden sind hohlkehlig profilier. Die Tannenholzdecke ist mit aufgemalten Spruchbändern aus den Evangelien verziert.

Zwischen dem in das Innere der Kirche miteinbezogenen Turm und der Westwand ist die auf vier Säulen ruhende hölzerne Orgelempore eingelassen. Sie geht in ihrer jetzigen Form auf den 1962 vorgenommenen Umbau der Orgel zurück. Unter ihr sind der Westwand die beiden ovalen Fenster – «Ochsenaugen», eine im Barock beliebte Fensterform – zu erkennen.

Innenraum der Stadtkirche mit Blick zur Empore

Auf der Empore steht die Hauptorgel mit ihrem prächtig gestalteten und vergoldeten spätbarocken Prospekt.

In östlicher Blickrichtung von der Orgelempore zum Chor ist der markante Lettner zu sehen. Über ihm steigt der hohe, fast bis zur Decke reichende Chorbogen auf. In dessen Spannweite sind die drei Durchgänge – zwei stichbogige und ein spitzbogiger – in der Lettnerrückwand angeordnet.

Durch den mittleren Chorbogen ist vom Schiff aus das vorne im Chor stehende Kreuz sichtbar. Es zeigt sich nicht als geradlinige Fortsetzung der Längsachse des Hauptschiffs, sondern mit einer leichten Linksneigung. Der Grund dafür ist der nicht exakt nach Osten gerichtete Chor, der vom Kirchenschiff leicht nach Norden abweicht. Im Grundriss weist die Stadtkirche deshalb eine gebrochene Längsachse auf.

Grundriss der Stadtkirche Aarau




Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen