Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Die Glocken

Der Präsident der damaligen Baukommission, Charles Wenger, schrieb anlässlich der Einweihung im September 1950 im «Aargauer Tagblatt»: «Wenn es anfänglich Leute gab, welche den Bau einer Kirche in der jetzigen Zeit fast als ein Abenteuer betrachteten, so wurde andererseits immer wieder gesagt, man müsse etwas wagen, und gerade da, wo der Auftrag letzten Endes von Gott komme, dürften allzu grosse Bedenken finanzieller Art überwunden werden. Diese Stimmen haben recht behalten: Mit dem Wachsen des Baus wuchs auch das Vertrauen.» Das habe sich vor allem bei der Anschaffung der Glocken gezeigt, die durch Spenden realisiert werden konnte.

Die fünf Glocken der reformierten Kirche Buchs stammen aus der Giesserei Rüetschi in Aarau. Sie sind auf c-es-f-g-b gestimmt und fügen sich damit in den Klang der Glocken von Aarau und Suhr ein. Die Glocken tragen die Wappen von Aarau (die Kirchgemeinde hat die zweitgrösste Glocke gestiftet), Buchs und Rohr sowie als Inschrift das Unservater.




Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen