Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Eine der beiden neueren Glocken von 1976 mit der Aufschrift «REFORMIERTE KIRCHE DENSBÜREN»

Die Glocken

Das Geläut der Kirche besteht aus drei Glocken. Sie sind auf a – c'' – d'' gestimmt.

Glocke 1
gestimmt auf a, 362 kg schwer, Durchmesser 83 cm, gegossen 1976 bei Rüetschi, Aarau

Glocke 2
gestimmt auf c'', 233 kg schwer, Durchmesser 74 cm, gegossen 1937 bei Rüetschi, Aarau

Glocke 3
gestimmt auf d'', 182 kg schwer, Durchmesser 68,5 cm, gegossen 1976 bei Rüetschi, Aarau


An der Nordseite der Kirche sind vor der Fassade zwei alte Glocken aufgestellt. Es handelt sich um die ältesten beiden Glocken. Die grössere, 1663 gegossen, ist vermutlich die erste Glocke im Dachreiter der Kirche. Sie trägt das Wappen von Albrecht von Graffenried (1629–1702), der zur Zeit des Glockengusses Obervogt zu Schenkenberg war.
Ihr Durchmesser beträgt 82 cm und ihre Umschrift lautet:
«SOLI DEO HONOR ET GLORIA. DOMINUM TECUM 1663».

Die zweite Glocke wurde 1925 gegossen und hat einen Durchmesser von 62 cm.



Die beiden im Aussenbereich an der Nordseite der Kirche aufgestellten alten Glocken. rechts diejenige von 1663 




Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen