Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Die grösste Glocke von 1679

Die Glocken

Die Kirche Egliswil verfügt über vier Glocken, wobei die älteste Glocke – vorreformatorisch von 1510 – nicht mehr im Gebrauch ist, aber nach wie vor im Glockenstuhl hängt.

Das Geläut der drei Glocken ist gestimmt auf c'' – e'' – g''. Die älteste Glocke ist auf h'' gestimmt.

Der Glockenstuhl stammt von 1760, darin finden sich die Initialen HB.

Je eine Glocke stammen von 1510 und 1679, während die beiden neueren Glocken 1954 gegosen und am 17. Juli 1954 feierlich aufgezogen wurden.

Glocke 1
gestimmt auf c'', Durchmesser 76.5 cm, Gewicht unbekannt, gegossen 1679 in Zürich von Johann Füesli.
Die Umschrift am Hals lautet:
«DVRCH HITZ BIN GFLOSEN ICH JOANN FVESLI VON ZVRRICH HAT GOSSEN MICH ANNO 1679»
Unter der Umschrift befindet sich ein Rankenfries mit Pferdchen und Palmetten, im weiteren Abdrücke von Salbei- und Rebenblätttern.

Glocke 2
gestimmt auf e'', 132 kg, gegossen 1954 bei H. Rüetschi AG, Aarau.
Die Inschrift lautet: «WACHTET UND BETET»
Darunter befindet sich das Wappen von Egliswil.

Glocke 3
gestimmt auf g', 95 kg, gegossen 1954 bei H. Rüetschi AG, Aarau.
Die Umschrift am Hals lautet: «LOBET DEN HERRN EUREN GOTT
Darunter befindet sich das Wappen von Egliswil.

Glocke 4
gestimmt auf h'', gegossen 1510, Giesserei und Gewicht unbekannt. Durchmesser 48 cm.
Die Umschrift am Hals in gotischen Minuskeln lautet:
«+ ave.maria.gracia.plena.dominus.tecum.m.v.x.»
Diese Glocke stammt vermutlich aus einem früheren Dachreiter der Kirche.


Detailansicht der Glocke von 1679: Zu sehen sind Teile der Umschrift am Glockenhals, darunter das Rankenfries und die Palmettenverzierungen. Auf der rechten Seite sind zwei Abdrücke von Salbeiblättern zu erkennen.


Detailansicht der Aufhängung der Glocke von 1679


Die grössere der beiden neuen Glocken von 1954

Detailansicht mit dem Gemeindewappen von Egliswil und der Jahrzahl des Glockengusses. Das Wappen zeigt drei übereinander gekreuzte Fische, begleitet von drei fünfstrahligen Sternen





Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen