Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Standesscheibe Bern

Die Standesscheibe von Bern von Hans Ulrich Fisch II (1663)

Die Wappenscheiben in der Kirche Gränichen

In der Kirche Gränichen hängen sechs prachtvolle Wappenscheiben (je zwei in den Chorfenstern und je eine in den Seitenfenstern nächst zum Chor). Die Wappenscheiben wurden anlässlich der Einweihung der Kirche von 1663 gestiftet.

Hergestellt wurden sie von Hans Ulrich Fisch II (1613-1686), der einer weitverzweigten Aarauer Künstlerfamilie entstammte und auch die prachtvollen Grisaillemalereien in dieser Kirche gestaltet hatte.

Die Standesscheibe von Bern

Über den geneigten Wappenschilden das Reichswappen mit Reichsapfel und Krone. Als Schildhalter Bär und Löwe mit dem Banner von Bern. Am Fuss befindet sich ein Schriftband «Anno MDCLXII»

Die Masse der Standesscheibe beträgt 57x45 cm.

Ein Detail aus dieser Standesscheibe zeigt das linke Banner mit dem Berner Bären vor überaus fein gearbeiteten ornamentalen Hintergrundverzierungen in farnblattartiger Spiralform und organisch ineinandergreifenden «Puzzleteilen» an den Bannerrändern.

Ein Detail der Standesscheibe von Bern

Foto © Hans Fischer




Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen