Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Der Chorraum mit Abendmahlstisch, Kreuz und Wandbehang

Das Innere

Betreten wird das Gebäude über ein flachgedecktes Foyer, in dem sich eine behindertengerechte Toilette und ein Lagerraum befinden. Links führt eine Treppe hinab zum Untergeschoss. Im Erdgeschoss geht das Foyer über in einen Vorraum mit Flachdach, der auf der einen Seite mit einer flexiblen Holzwand vom Kirchensaal abgetrennt werden kann. An der gegenüberliegenden Aussenwand verläuft über der Mauer ein schmales Fensterband. Auf dieser Seite befindet sich eine Garderobe. An der Decke sind die horizontal verlaufenden Holzträger sichtbar. Der Vorraum führt geradeaus weiter zu einer modernen Küche und einem flachgedeckten Sitzungssaal mit grosser Fensterfront. Der Saal verfügt an der hinteren Langseite über einen eigenen Eingang. Eine offene Aussentreppe führt zu den Räumen im Untergeschoss.

Der eigentliche Kirchensaal besitzt ein steiles Pultdach, das im Innern von der Decke übernommen wird, sodass die Raumhöhe von der Chorseite zum Foyerbereich steil ansteigt. Im Chorbereich bleibt die Wand geschlossen, auf der gegenüberliegenden Seite ist im oberen Wandbereich eine grosse Fensterfront eingelassen. Die Wand darunter ist wie die Decke mit Holz verkleidet, ansonsten sind die Wände weiss verputzt. Der Boden des Kirchensaals ist wie der des Vorraums mit quadratischen rotbraunen Tonplatten gedeckt.

Blicke auf den Kirchenraum mit schräger Seitenwand und Holzdach

Im Chorbereich stehen ein schlichter Holztisch und eine gemauerte halbrunde Kanzel, die wie die Wände weiss verputzt ist. An der Wand hängen ein Holzkreuz, das der langjährige Sigrist Gottfried Felder gezimmert hat, und der textile Wandbehang, den Mitglieder des Frauenvereins unter der Leitung von Heidi König gefertigt haben. Die ersten Entwürfe wurden 2007 erstellt. 2011 wurde das Werk fertig gestellt und am 26. Juni im Rahmen eines Gottesdienstes eingeweiht.

Der Wandbehang in leuchtenden Farben mit dem Titel «Momente»

Der Wandbehang trägt den Titel «Momente», was sich vom lateinischen ‹movere› – bewegen – ableitet. Eine abschliessende Deutung des in leuchtenden Blau-, Rot- und Gelbtönen gefertigten textilen Wandbehangs gibt es nicht, was durchaus im Sinne der Künstlerinnen ist. Die einen Betrachter sehen in ihm einen Sonnenaufgang über dem Meer, andere ein Feuer oder einen Weg.

An einer Seitenwand steht ein Klavier, darüber hängt ein Bild des polnischen Künstlers Ryszard Zajac (geb. 1951) aus dem Jahr 1967.

Das Bild des polnischen Künstlers Ryszard Zajac

Vor einigen Jahren wurden die alten kugelförmigen Glaslampenschirme an den Seitenwänden durch ein Leuchtenband ersetzt. Zusätzlich wurden einige Deckenleuchten angebracht, sodass der Saal auch von oben beleuchtet werden kann.

Der Kirchensaal ist mit Stühlen ausgestattet, deren rotbraune Sitzfläche die Farbe der Bodenplatten aufnehmen. Der Saal verfügt über 80 bis 120 Sitzplätze. Bei Grossanlässen wie Konfirmationen können bis zu 200 Stühle aufgestellt werden.

Im Dezember wird jeweils die Weihnachtskrippe aufgestellt, die 2003 von Gemeindemitgliedern geschreinert und getöpfert wurde.




Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen