Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Die Rückseite der Leerauer Kirche vom nördlich gelegenen Friedhof her gesehen

Das Äussere

Die Leerauer Kirche ist exakt geostet und steht in Talrichtung am Fuss des weit ins Suhrental vorstossenden Hügelsporns Nack. Für die Bewohner des alten Strassendorfs lag das unweit der Dorfstrasse errichtete Gotteshaus zentral und war von einem Grossteil der Wohnhäuser in der Kirchgemeinde her rasch erreichbar.

Die Lage der Kirche Leerau im alten Dorfbild (Detail aus der Michaeliskarte von 1844).

Das Gotteshaus war früher vom Friedhof umgeben, der heute auf der Nordseite der Kirche zu finden ist. An das verputzte Langhaus schliesst ohne Einziehung und unter einem durchgehenden First ein dreiseitig geschlossener Chor an. An der Nordseite des Chors steht ein schlanker Turm mit quergestelltem Käsbissen. Die zweiteiligen Schalllöcher mit Rundbögen öffnen sich gegen Westen und Süden. Der vor bald 100 Jahren angebaute Vorhallenbau mit dem Aufgang zur Empore verlängerte die Kirche in westlicher Richtung und ersetzte eine ältere Holzkonstruktion. Der Zugang ist von der Westseite her durch die Vorhalle und von Süden durch einen Seiteneingang mit einem modernen Vorzeichen möglich. Über einem vermauerten Südzugang befand sich früher eine aufgemalte Sonnenuhr.

Die spätgotische Kirche und das moderne Kirchgemeindehaus

In unmittelbarer Nähe zur seite 1949 denkmalgeschützten Kirche steht das aus den 1980er-Jahren stammende Kirchgemeindehaus. Es lässt keine Wünsche offen und entspricht in Ausmass und Ausstattung den Bedürfnissen einer modernen Kirchgemeinde. Gleich anschliessend ist das moderne Pfarrhaus zu finden.




Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen