Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Über eine ungewöhnliche Finanzierung von Kirchenglocken

Die vier Glocken stammen aus der Aarauer Glockengiesserei Rüetschi und wurden im Frühling 1959 aufgezogen.

Ihre Finanzierung erfolgte auf eher ungewöhnliche Weise: Arbeiter des Kraftwerks Laufenburg kauften nämlich dem Kraftwerk alte Kabel zum günstigen Preis ab, zerlegten sie in die verschiedenen Metalle (vor allem Kupfer) und verkauften sie an Metallhändler weiter. Mit dem Ertrag dieser «Kabelaktion» – bei dem übrigens auch die katholischen Kraftwerk-Arbeiter mithalfen – konnten die vier Glocken und teilweise auch die Orgel finanziert werden.




Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen