Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Ein Blick in den Glockenstuhl: rechts die grösste und älteste Glocke von 1587, links die mittlere neue Glocke von 1966

Die Glocken

Das kleine Geläut der Kirche Mönthal besteht aus drei Glocken, wovon zwei alt sind und offenkundig von zwei lokalen Giessern gegossen wurden. Die neuere, mittlere Glocke wurde 1966 bei Rüetschi in Aarau gegossen.

Die beiden alten Glocken stammen aus den Jahren 1587 bzw. 1688. Die älteste Glocke wurde vermutlich von Hans Jakob Stalder aus Brugg gegossen, die spätere von Hans Ulrich Bumann in Lenzburg. Es scheint, dass von diesen beiden Glockenhandwerkern keine weiteren Glocken erhalten sind, sind die beiden Mönthaler Glocken eine Rarität.



Die älteste Glocke von 1587

1. Glocke, gegossen 1587 von Hans Jakob Stalder in Brugg:
gestimmt auf d'', etwa 200 kg, Durchmesser 73 cm.
Die interessante und konfessionell dezidiert klare Umschrift auf dem Glockenhals in Antiqua lautet: «HER DVRCH DYN EWYG GOTLYCH WORT ZER STOR DES BAPST LEHR TYRANYSCHER GWALTVN MORT HANS JACOB STALDER VNVERDROSSEN ZV BRVG HAT ER MYCH GOSSEN».
Dicht darunter sechs schreitende Berner Bären, ein Kreuz mit Tatze und den Initialen B F (für Balthasar Füchslin).
Am Rand: «YCH + S + BALTYSER FVCHSLY + HANS HOLENGASER DYE LYESEND GYESEN MYCH ZV EREN DER GOTLYCHEN MAYSTAT HEINRICH BVLINGER + HH DVFELBES + HD + LYENHVB + STOF BVRKA + PM + YB + DER ERSAM RATT + AD 1587».

2. Glocke:
gegossen 1966 bei Rüetschi in Aarau, gestimmt auf f'', 125 kg, Durchmesser 59 cm.

3. Glocke:
gegossen 1688 von Hans Ulrich Bumann in Lenzburg:
gestimmt auf a'', etwa ca. 75 kg, Durchmesser 51 cm.
Die Umschrift am Hals in Antiqua findet sich zwischen Blumen- und Blattranken und lautet:
«AUS DEM FVHR FLOS ICH HANS VULRICH BYMAN ZV LENTZBVRG GOS MICH 1688». Drei Salbeiblätter.
Am Glockenkörper ein grosses plastisches Wappen von Brugg mit diagonal stehenden Türmen, dabei die Schrift «HERR IOHANNES ZIMMERMANN SCHVLTHEIS ZV BRVG».



Die mittlere, neue Glocke von 1966, darüber die kleinste Glocke von 1688

Eine Tonaufnahme des Mönthaler Geläuts sind in einer Radiosendung von Radio SRF vom 20. Januar 2014 zu hören. Auf dieser Seite sind auch weitere Details zu den Glocken zu finden.





Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen