Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Die Kirche Seon mit Turm und angebautem Kirchgemeindehaus (links)

Das Äussere

Die Kirche Seon ist in westöstlicher Richtung quergestellt zum Hang und besteht aus einem schlichten, weiss verputzten Rechtecksbau unter geradem Satteldach mit zwei Seiteneingängen. Das Gebäude ist chorlos, die  acht Fenster rechteckig in Muschelkalkgewänden und aus Weissglas.


Blick auf die schlichte nördliche Seitenfassade mit Portal und rechteckigen Fenstern

Das nördliche Türgewände ist mit einfachen Ornamenten geschmückt und trägt das Baudatum von 1708 auf dem Türsturz.


«17» und «08» ist links und rechts auf dem Türsturz zu lesen: 1708, das Baujahr der Kirche

Der Kirchturm ist in der Längsachse des Schiffs an die westliche Giebelseite angebaut. Ursprünglich trug er eine Bekrönung in  Zwiebelform, dieser wurde aber 1899 durch einen viergiebligen Spitzhelm ersetzt. Er zeigt vier Zifferblätter in Blau mit römischen Ziffern über gotischen Schallöchern und schmalen Fensterschlitzen in den unteren Geschossen.


Der seit 1899 spitzhelmige Kirchturm



Detail des Kirchturms mit dem Zifferblatt und dem gotisierenden Schallloch mit Fischblasenmasswerk






Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen