Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Die Westseite der Kirche von Uerkheim mit Haupteingang und Vorzeichen, darüber der Dachreiter mit dem Geläute

Das Äussere

Die Kirche von Uerkheim steht erhöht auf einem vorgelagerten Sandsteinsporn über der Einmündung des Dorfbaches in die namengebende Uerke. An das kurze Rechteckschiff schliesst auf der Ostseite der dreiseitig geschlossene Chor an, mit dem 1520/21 der kleine, mittelalterliche Kirchenbau deutlich aufgewertet wurde. Der ansonsten schmucklose Baukörper des Schiffs erscheint dem Betrachter durch die 1828 erfolgte Aufstockung überhöht. Das Dach, welches durch die aufstockungsbedingte Abflachung etwas kleinlich wirkt, muss vor 1828 deutlich steiler geneigte Flächen aufgewiesen haben. Der Dachreiter wurde ebenfalls 1828 von seinem bisherigen Standort über dem Chor auf die Westseite über den Hauptzugang zum Schiff verlegt.

Südlich, zu Füssen der Kirche, steht das Pfarrhaus aus dem Jahr 1747, das 1787 aufgestockt worden ist.

Westlich der Kirche liegt der am Hang leicht aufsteigende Friedhof mit verschiedenen, schön gestalteten und durch Wege gut erschlossenen erschlossenen Grabfeldern.





Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen