Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Das Kirchgemeindehaus Unterentfelden mit Kirchensaal und freistehendem Kirchturm.
Das Kirchgemeindehaus Unterentfelden mit Kirchensaal und freistehendem Kirchturm.

Der Kirchensaal von Unterentfelden

Die reformierte Kirchgemeinde von Unterentfelden gehört zu den jüngeren Gemeindegründungen, die meist durch Abspaltungen aus alten Grosspfarreien ent-standen sind – im vorliegenden Fall durch eine Trennung von der Urpfarrei Suhr im Jahr 1959.

Der Neubau des Kirchgemeindehauses mit Kirchensaal und Glockenturm in Unterentfelden geschah nicht isoliert, sondern in einem Umfeld intensiver Kirchenbautätigkeit. Alleine im Kanton Aargau wurden in den 1960er-Jahren 31 Gotteshäuser errichtet, unter ihnen 15 reformierte Kirchen.

Auch der klassische Kirchenbegriff wurde damals bereits stark in Frage gestellt, da Kirchen und ihre Verwendung sowie deren gesellschaftliche Bedeutung nicht mehr ihrer historisch überlieferten Funktion entsprachen. Besonders durch die Verbindung von neu erbauten Kirchen mit einem Kirchensaal (oder sogar durch die Verschmelzung von Kirche und Gemeindesaal – wie im Fall von Unterentfelden) zeigte sich in der damaligen Phase des sozialen und wirtschaftlichen Aufbruchs ein ungebrochener Zukunftsglaube.

So entstand 1959/60 das Kirchgemeindehaus Unterentfelden mit dem integrierten Kirchenraum. 1960/61 baute die Kirchgemeinde Muhen eine neue reformierte Kirche mit Kirchensaal. 1963/65 entstand eine reformierte Kirche mit Kirchenzentrum in Untersiggenthal. 1966/68 errichtete Strengelbach eine reformierte Kirche mit Pfarrhaus und Gemeindesaal. 1967 entstand in Kaiseraugst mit dem Kirchgemeindehaus mit Sakralraum ein «Nachläufer» des Unterentfelder Kirchenraums (erbaut vom gleichen Architekten). 1968 wurde die Kirche Mutschellen mit einem angebautem kirchlichem Zentrum erstellt.

In Unterentfelden liegt mit dem reformierten Kirchensaal und seinem alleinstehenden Glockenturm nicht ein «Turm ohne Kirche» vor, sondern ein gelungenes Produkt moderner sakraler Architektur, welches ganz bewusst Kirche und Kirchgemeindehaus in einem Gebäude multifunktional vereinigt hat, ergänzt durch den prominent platzierten Turm als äusseres Zeichen des sakralen Charakters dieses Kirchensaales.

Verfasst von Markus Widmer-Dean
Abbildungen von Markus Widmer-Dean




Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen