Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Die Glocken

Das Geläut der Kirche Windisch besteht aus vier Glocken, davon zwei alte aus dem 14./15. und aus dem 17. Jahrhundert. Die beiden neueren Glocken wurden 1836 und 1923 von Rüetschi in Aargau gegossen.

Sie sind auf es' – g' – a' – h' gestimmt.

1. Glocke auf es': 1924 gegossen von H. Rüetschi AG, Aarau, 1298 kg, Durchmesser 129 cm

2. Glocke auf g': Um 1400 gegossen von Johann Reber aus Aarau, Durchmesser 112 cm.
 Am Hals Umschrift in gotischen Majuskeln: «O REX GLORIE CHRISTE VENI CVM PACE. FVNSA SUM A MGRO JOHANNE DE ARO.»

3. Glocke auf a': 1763 gegossen von Heinrich und Konrad Sutermeister und Daniel Kuhn, alle Zofingen, Durchmesser 94 cm.
Am Hals zwischen Pflanzenbordüren Umschrift in Antiqua: «HERR CAROLUS HAKBRET HOFMEISTER ZU KÖNIGSFELDEN, HERR SAMUEL WETZEL ZU WINDISCH, CONRAD RAUBER AMTSUNDERVOGT, CONRAD MEYER, JOH. FRIEDRICH KÄMPF, FELIX REY, HEINRICH SEEBERGER. AUS DEM FEUR BIN ICH GEFLOSSEN, CONRAD UND HEINRISCH SUTERMEISTER UND DANIEL KUHN IN ZOFINGEN HABEN MICH GEGOSSEN ANNO 1763.»

4. Glocke auf h': 1836 gegossen von Jakob Rüetschi, Durchmesser 82 cm.




Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen